Das Raphaelswerk

Wir informieren, beraten und begleiten in ihrem Entscheidungsprozess:

  • Auswanderer: Menschen, die (auch zeitlich befristet) im Ausland leben und arbeiten wollen 
  • Im Ausland lebende Deutsche, die nach Deutschland zurückkehren wollen  
  • Menschen, die in einer binationalen Partnerschaft leben und die Auswanderung in das Heimatland des ausländischen Partners erwägen
  • ausländische Flüchtlinge, die in Deutschland keine dauerhafte Perspektive finden und in ein Drittland weiterwandern möchten
  • ausländische Flüchtlinge, die in ihr Heimatland zurückkehren wollen oder müssen 

Hinweise für die Beratung

Zumindest nicht ohne Information: Rücküberstellung in ein anderes EU-Land

Eine Handreichung für Beraterinnen und Berater von Geflüchteten gibt erste Orientierung, wenn eine Rücküberstellung in ein EU-Land bevorsteht. Damit können sie den von ihnen betreuten Geflüchteten einen Überblick über ihre Situation, Anlaufstellen und Möglichkeiten im jeweiligen Land vermitteln. mehr

Nachricht

Rückkehrberatung für Geflüchtete in Niedersachsen

Geflüchtete in Niedersachsen können sich ab sofort auch in Osnabrück und in Delmenhorst an das Raphaelswerk wenden, wenn sie überlegen, ob sie in ihr Herkunftsland zurückkehren möchten. Alle zwei Wochen bieten Raphaelswerk-Beraterinnen mittwochs in den dortigen Caritasberatungsstellen Gespräche an. Die Beratung ist ergebnisoffen. mehr

Nachricht

Beratung für Zurückgekehrte in Belgrad

Geflüchtete, die nach Serbien zurückgekehrt sind, können sich ab sofort an eine neue Beratungsstelle der Caritas in Belgrad wenden. Die Beraterinnen informieren, beraten und unterstützen vor Ort, um die Integration für die Zurückkehrenden zu erleichtern. Unten werden regelmäßig aktuelle Informationen für Rückkehrende publiziert. mehr

Nachricht

Weiterwanderung: Beratungsangebot

Sind Sie Flüchtling oder beraten/betreuen Sie Flüchtlinge? Haben Sie Fragen zur Weiterwanderung von Flüchtlingen? Beraterin Larisa Schälike hilft Ihnen weiter. Die Beratung ist auf die persönliche Situation eines Flüchtlings zugeschnitten und kostenlos. mehr

Selbst erlebt

Von Sonne und Meer wird man nicht satt!

BS Gomera

BS Gomera

Nach 19 Jahren auf Gomera ist B.S. mit ihrem Sohn nach Deutschland zurückgekehrt. Doch der Neuanfang ist für die 55- jährige nicht leicht. Arbeits - und Wohnungssuche, finanzielle Verhältnisse, Ankommen nach der Rückkehr - die Beratung hilft, so manche Klippe zu umschiffen. mehr

Selbst erlebt

Deutschland - Falklands - Deutschland

Ein Mann steht an einem Arbeitstisch. Er nimmt einen vor ihm liegenden Fisch aus. / privat

Ein Mann steht an einem Arbeitstisch. Er nimmt einen vor ihm liegenden Fisch aus. / privat

"Uns läuft die Zeit davon!" - Seine Frau ist schwanger und L.J. kann nicht bei ihr sein. Sie lebt in Chile, er ist Deutscher und lebt hier. Kennengelernt haben sie sich als Auswanderer auf den Falklandinseln. Jetzt wollen sie sich ein Leben in Deutschland aufbauen, aber die Behörden erkennen die Heiratsurkunde nicht an. mehr


Selbst erlebt

Kambodscha oder Karriere?

In einer Straße in der Stadt drängen sich Autos, Moped-Taxis und Mofas. / privat

In einer Straße in der Stadt drängen sich Autos, Moped-Taxis und Mofas. / privat

Ehepaar O. wandert aus. Zunächst auf Probe - um zu testen, ob die Idee realistisch ist. Und tragfähig. Ob es Erfolg versprechen kann, den Job und die gewohnte Umgebung hinter sich zu lassen - und rund 16 Flugreisestunden entfernt ein neues Leben aufzubauen. Die Landessprache ist schwierig, die Kultur ganz anders. mehr

Alltagstipps für Thailand

ein Mann und zwei Frauen stehen vor der Eingangstür des Raphaelswerkes. Sie schauen in die Kamera. / UK Raphaelswerk

ein Mann und zwei Frauen stehen vor der Eingangstür des Raphaelswerkes. Sie schauen in die Kamera. / UK Raphaelswerk

Senior in Thailand, so heißt die Internetseite, die Stefan Modro ins Leben gerufen hat und betreut. Seit über 20 Jahren lebt der Deutsche Stefan Modro in Thailand. Viele praktische Erfahrungen hat er als Tipps für den Alltag dort formuliert, auch ein Buch veröffentlicht. mehr